Gemeinsames Lernen

Die Sechseckschule ist eine Schule des „Gemeinsamen Lernens“.

Bei uns werden SchülerInnen mit und ohne einen sonderpädagogischen Förderbedarf gemeinsam unterrichtet. Es wird hierbei zwischen einer zielgleichen Beschulung (Förderbedarfe Sprache, Verhalten, Körperlich-motorische Entwicklung) und einer zieldifferenten Beschulung (Förderbedarfe Lernen & geistige Entwicklung) unterschieden.

Unterstützt werden die Kinder durch die Sonderpädagogin Frau Rüth und ihren Schulhund Jack entweder im Klassenverband oder in Kleingruppen bis hin zur Einzelförderung.

Ziel ist es die Kinder mit einem offiziellen Förderbedarf so weit zu fördern und zu integrieren, dass deren Förderbedarf zu einem späteren Zeitpunkt aufgehoben werden kann.

Nach Beendigung der Grundschulzeit haben die Kinder mit einem Förderbedarf weiterhin die Möglichkeit eine weiterführende Schule des Gemeinsamen Lernens zu besuchen. Hierbei haben die Eltern ein großes Mitsprache- und Auswahlrecht.

Für weitere Anliegen in diesem Bereich kann Ihnen Frau Rüth alle Fragen gerne beantworten.